• Slide-11
  • Slide-12
  • Slide-13
  • Slide-14
  • Slide-02
  • Slide-03
  • Slide-04
  • Slide-05
  • Slide-06
  • Slide-07
  • Slide-08
  • Slide-10
Nächste Spiele | Liga
So, 27. Mai 2018 15:00
 
SG Elstertal Silbitz/Crossen II - SV Jenapharm
Sa, 26. Mai 2018 15:00
 
SC Empor Mörsdorf - SV Jenapharm II
Letzte Spiele | Liga
So, 20. Mai 2018 15:00
2 : 0
SV Jenapharm   FC Thüringen Jena
Sa, 12. Mai 2018 13:00
2 : 0
SV Jenapharm II   SG Union Isserstedt
Letzte Spiele | Pokal
Mi, 09. Mai 2018 18:00
1 : 2
SV Jenapharm   SV Eintracht Camburg
Termine
Di., 22.05.2018, 18:30 - 20:30
Training
Do., 24.05.2018
Geb. Tom Sturm
Do., 24.05.2018, 18:30 - 20:30
Training
So., 27.05.2018
Geb. Daniel Kraus
Di., 29.05.2018, 18:30 - 20:30
Training
Do., 31.05.2018, 18:30 - 20:30
Training
Fr., 01.06.2018
Geb. Paul Müller
Sa., 02.06.2018
Geb. Valentin Wöhrl
So., 03.06.2018
Geb. Michael Kubatzki
Finde uns auf Facebook
 
Anmeldung

  • Saison 2017/18 KOL | Kreispokal Halbfinale
    25. Spieltag
    09.05 / 12.05.2018
    SV Jenapharm - Eintracht Camburg (Pokal: 1:2 / Liga: 4:3) - SV Jenapharm vs. Eintracht Camburg - Zwei Spiele mit zwei Siegern
Innerhalb von 4 Tagen standen sich die Mannschaften des SV Jenapharm und der Eintracht aus Camburg gleich zwei Mal gegenüber. Dabei sahen die beiden Spiele jeweils einen Sieg für beide Seiten. Im Halbfinale setzte sich die Eintracht durch. Im folgenden Ligaspiel konnten die Chemiker den Sieg erringen. Beide Spiele eint, dass Sie erst in der letzten Minute entschieden wurden.weiterlesen ...

    SV Jenapharm - Eintracht Camburg (Pokal: 1:2 / Liga: 4:3)

    SV Jenapharm vs. Eintracht Camburg - Zwei Spiele mit zwei Siegern

    Innerhalb von 4 Tagen standen sich die Mannschaften des SV Jenapharm und der Eintracht aus Camburg gleich zwei Mal gegenüber. Dabei sahen die beiden Spiele jeweils einen Sieg für beide Seiten. Im Halbfinale setzte sich die Eintracht durch. Im folgenden Ligaspiel konnten die Chemiker den Sieg erringen. Beide Spiele eint, dass Sie erst in der letzten Minute entschieden wurden.

  • Saison 2017/18 | KOL
    26. Spieltag
    21.05.2018 | 15:00 Uhr
    SV Jenapharm - Thüringen Jena 2:0 (2:0) - Jenapharm siegt im Stadtderby gegen Thüringen Jena
Das Spiel der beiden Stadtkontrahenten war in den letzten Jahren immer mit Spannung und Höhepunkten versehen. Platzverweise, bittere Niederlagen, harte Zweikämpfe alles gehörte zu diesen Spielen. Angesichts dessen war das jetzige Derby eines der „Normaleren". Die beiden Tore markierten Kubatzki und Breuer und sorgten damit bereits in Halbzeit 1 für den Endstand des Spiels.weiterlesen ...

    SV Jenapharm - Thüringen Jena 2:0 (2:0)

    Jenapharm siegt im Stadtderby gegen Thüringen Jena

    Das Spiel der beiden Stadtkontrahenten war in den letzten Jahren immer mit Spannung und Höhepunkten versehen. Platzverweise, bittere Niederlagen, harte Zweikämpfe alles gehörte zu diesen Spielen. Angesichts dessen war das jetzige Derby eines der „Normaleren". Die beiden Tore markierten Kubatzki und Breuer und sorgten damit bereits in Halbzeit 1 für den Endstand des Spiels.

  • Alte Herren ... zurück in der "Spur"

    Nach der Niederlage in Stadtroda und einem Unentschieden in Buttstädt ist bei den Alten Herren wieder ein Aufwärtstrend zu erkennen. Ortsrivale SV Jena Zwätzen wurde am Ende doch recht deutlich mit 6:1 Toren besiegt. In den vorangegangenen Jahren war es eher immer nur knapp für Jenapharm ausgegangen.

  • Saison 2017/18 | KOL
    24. Spieltag
    06.05.2018 | 15:00 Uhr
    SV Jenapharm - GW Tanna 9:0 (2:0) - SV Jenapharm feiert Schützenfest
Nach 45 Minuten sah es noch nicht nach einem Schützenfest aus. Im zweiten Durchgang spielte Jenapharm wie aus einem Guss und bei den Gästen brachen alle Dämme. Dabei zeigten sich die Chemiker in der ersten Hz noch inkonsquent in der Chancenverwertung und die Gäste zeigten mit guten Kontern auch warum sich manche Mannschaften schwer gegen die Gäste taten. Den Dosenöffner markierte Niebiossa. Anschließend besorgte Habereder mit einem sehenswerten Fernschuss das 2:0. Im zweiten Durchgang folgten die Nackenschläge für Tanna gefühlt im Minutentakt. Dabei markierten Kraus (2), Allinger (2), Ziegler und Jünemann (2) die Treffer der zweiten Halbzeit. Am kommenden Mittwoch wartet dann ein schwerer Brocken für die Chemiker. Dann geht es gegen Camburg um den Einzug ins Kreispokalfinale. weiterlesen ...

    SV Jenapharm - GW Tanna 9:0 (2:0)

    SV Jenapharm feiert Schützenfest

    Nach 45 Minuten sah es noch nicht nach einem Schützenfest aus. Im zweiten Durchgang spielte Jenapharm wie aus einem Guss und bei den Gästen brachen alle Dämme. Dabei zeigten sich die Chemiker in der ersten Hz noch inkonsquent in der Chancenverwertung und die Gäste zeigten mit guten Kontern auch warum sich manche Mannschaften schwer gegen die Gäste taten. Den Dosenöffner markierte Niebiossa. Anschließend besorgte Habereder mit einem sehenswerten Fernschuss das 2:0. Im zweiten Durchgang folgten die Nackenschläge für Tanna gefühlt im Minutentakt. Dabei markierten Kraus (2), Allinger (2), Ziegler und Jünemann (2) die Treffer der zweiten Halbzeit. Am kommenden Mittwoch wartet dann ein schwerer Brocken für die Chemiker. Dann geht es gegen Camburg um den Einzug ins Kreispokalfinale. 

  • Saison 2017/18 | KOL
    16. Spieltag
    01.05.2018 | 15:00 Uhr
    SG FSV Hirschberg - SV Jenapharm 0:4 (0:2) - Erfolgreiche Auswärtsfahrt nach Hirschberg
In den letzten Jahren waren die weiten Auswärtsfahrten nach Hirschberg kein gutes Pflaster für die Chemiker. Der letzte Sieg gegen die Hirschberger auf dem fernen Geläuf ist mehr als 4 Jahre her. Vorallem nach der unglücklichen Niederlage im letzten Jahr, die alle Meisterschaftsmöglichkeiten zunichte machte, sehnten sich die Chemiker nach Wiedergutmachung. Das Endergebnis dieses Nachholers vom 16. Spieltag wurde mit 4:0 dann am Ende deutlicher als erwartet. Dabei trugen sich Kraus und Niebiossa wieder in die Liste der Torschützen ein. weiterlesen ...

    SG FSV Hirschberg - SV Jenapharm 0:4 (0:2)

    Erfolgreiche Auswärtsfahrt nach Hirschberg

    In den letzten Jahren waren die weiten Auswärtsfahrten nach Hirschberg kein gutes Pflaster für die Chemiker. Der letzte Sieg gegen die Hirschberger auf dem fernen Geläuf ist mehr als 4 Jahre her. Vorallem nach der unglücklichen Niederlage im letzten Jahr, die alle Meisterschaftsmöglichkeiten zunichte machte, sehnten sich die Chemiker nach Wiedergutmachung. Das Endergebnis dieses Nachholers vom 16. Spieltag wurde mit 4:0 dann am Ende deutlicher als erwartet. Dabei trugen sich Kraus und Niebiossa wieder in die Liste der Torschützen ein. 

 
 
 
_DSC2724
Hintergrund01
_DSC4192a