• Slide-11
  • Slide-12
  • Slide-13
  • Slide-14
  • Slide-02
  • Slide-03
  • Slide-04
  • Slide-05
  • Slide-06
  • Slide-07
  • Slide-08
  • Slide-10

Spielberichte 2018/2019

Saison 2018/2019 | KL
7. Spieltag
03.10.2018 | 15:00
SV Klengel-Serba - SVJ 1:0 (0:0) - Erschreckende Leistung wird durch Niederlage bestätigt
Zugegeben, der Platz in Klengel-Serba gleich eher einer durch den Klimawandel zerstörten Alpenwiese, jedoch konnte der SV Jenapharm am Tag der Deutschen Einheit keine gute Leistung vorzeigen.
Wenig Aktionen nach vorne und viel Slap-Stick nach hinten. Bezeichnend war das Tor zum Klengel-Serbaer Sieg. Fehlpassstafette im eigenen Mittelfeld, welche durch einen Katastrophenfehler in der Abwehr gekrönt wurde und der Klengel-Serbaer Richter zum 1:0 einschießen konnte.
Danach passierte wenig auf Jenaer Seite, die sogar noch mit nur einem Gegentor zufrieden sein konnten, da Klengel-Serba durchaus auch noch die Chancen zu einem höherem Sieg hatte. 

SV Klengel-Serba - SVJ 1:0 (0:0)

Erschreckende Leistung wird durch Niederlage bestätigt

Zugegeben, der Platz in Klengel-Serba gleich eher einer durch den Klimawandel zerstörten Alpenwiese, jedoch konnte der SV Jenapharm am Tag der Deutschen Einheit keine gute Leistung vorzeigen.

Wenig Aktionen nach vorne und viel Slap-Stick nach hinten. Bezeichnend war das Tor zum Klengel-Serbaer Sieg. Fehlpassstafette im eigenen Mittelfeld, welche durch einen Katastrophenfehler in der Abwehr gekrönt wurde und der Klengel-Serbaer Richter zum 1:0 einschießen konnte.

Danach passierte wenig auf Jenaer Seite, die sogar noch mit nur einem Gegentor zufrieden sein konnten, da Klengel-Serba durchaus auch noch die Chancen zu einem höherem Sieg hatte. 

Saison 2018/2019 | KL
4. Spieltag
16.09.2018 | 14:30
SV Frauenprießnitz - SV Jenapharm 2:4 (1:1) - Pharmer lassen sich von Rückstand nicht schocken
Auf einem eher steppenartigen Platz, was ebenfalls am sehr heißen Sommer lag, gewann der SV Jenapharm am vergangenen Sonntag sein bereits 5. Auswärtsspiel (von 6 Gesamtspielen) gegen Frauenprießnitz mit 4:2.
Jenapharm versuchte es mit einem kontrollierten Spielaufbau, was zu Beginn eher weniger gelang, da viele Pässe durch den Untergrund oft bei der Annahme versprangen. Frauenprießnitz kam mit langen Bällen in die Spitze, welche durch den schnellen Soumahoro relativ gut genutzt wurden und teilweise die Pharmer Hintermannschaft in brenzlige Situationen brachte.

SV Frauenprießnitz - SV Jenapharm 2:4 (1:1)

Pharmer lassen sich von Rückstand nicht schocken

Auf einem eher steppenartigen Platz, was ebenfalls am sehr heißen Sommer lag, gewann der SV Jenapharm am vergangenen Sonntag sein bereits 5. Auswärtsspiel (von 6 Gesamtspielen) gegen Frauenprießnitz mit 4:2.

Jenapharm versuchte es mit einem kontrollierten Spielaufbau, was zu Beginn eher weniger gelang, da viele Pässe durch den Untergrund oft bei der Annahme versprangen. Frauenprießnitz kam mit langen Bällen in die Spitze, welche durch den schnellen Soumahoro relativ gut genutzt wurden und teilweise die Pharmer Hintermannschaft in brenzlige Situationen brachte.

Zusammenfassung KW34 - 36 - Aufgrund von Urlaub hier eine Kurzzusammenfassung der letzten Spieltage:



Sa. | 18.08.2018 | 15:00
  
Regionalpokal
  
SG SV Gräfenwarth II - SVJ
  
1:5


Fr. | 24.08.2018 | 18:30
 
Kreisliga
 
SV Eintracht Camburg II - SVJ
 

1:2



Sa. | 18.08.2018 | 14:30
 
Regionalpokal
 
SV Blau-Weiß Neustadt II - SVJ
 
3:2



Das Spiel gegen den SV Rockau fiel aufgrund zu wenig Spieler seitens Rockaus am 01.09. aus.

Zusammenfassung KW34 - 36

Aufgrund von Urlaub hier eine Kurzzusammenfassung der letzten Spieltage:

Sa. | 18.08.2018 | 15:00    Regionalpokal    SG SV Gräfenwarth II - SVJ    1:5
Fr. | 24.08.2018 | 18:30   Kreisliga   SV Eintracht Camburg II - SVJ  

1:2

Sa. | 18.08.2018 | 14:30   Regionalpokal   SV Blau-Weiß Neustadt II - SVJ   3:2

Das Spiel gegen den SV Rockau fiel aufgrund zu wenig Spieler seitens Rockaus am 01.09. aus.

Saison 2018/2019
1. Spieltag
12.08.2018 | 14:30
SV Jenapharm - FC Thüringen Jena II 3:0 (1:0) - Chemiker schlagen FCT mit 10 Mann
Dass die Vorzeichen dieser Saison eher suboptimal aussehen, wusste man schon vorher. Wenn jedoch noch die Urlaubszeit, der Tag der Schuleinführung, Hochzeiten und berufliche Verpflichtungen aufeinandertreffen, kann es schon einmal extra knapp werden.
Das Spiel wurde aufgrund der oben genannten Ereignisse bereits von Samstag auf Sonntag verlegt. Bei dieser Gelegenheit sollte vielleicht auch noch einmal darauf hingewiesen, dass eine Liste mit vohandenen Pässen im Verein nicht immer gleich bedeutet, dass auch all diese Spieler verfügbar sind. Vielleicht sollte der Verband sein beharrliches Drängen auf ein solche Liste einmal überdenken.
Doch nun zum Kurzabriss des Spieles: Jenapharm stellte sich - schon allein aufgrund der personellen Situation - taktisch sehr defensiv ein und überließ Thüringen Jena komplett das Spiel. Die zentrale und überragende Rolle in diesem System spielten dabei die zwei aufgestellten Sechser Kirscht und Endler. Generell schaffte es die gesamte Pharmer Mannschaft durch cleveres Agieren und Verschieben, der Abwehr ein überraschend einfachen Nachmittag zu ermöglichen.

SV Jenapharm - FC Thüringen Jena II 3:0 (1:0)

Chemiker schlagen FCT mit 10 Mann

Dass die Vorzeichen dieser Saison eher suboptimal aussehen, wusste man schon vorher. Wenn jedoch noch die Urlaubszeit, der Tag der Schuleinführung, Hochzeiten und berufliche Verpflichtungen aufeinandertreffen, kann es schon einmal extra knapp werden.

Das Spiel wurde aufgrund der oben genannten Ereignisse bereits von Samstag auf Sonntag verlegt. Bei dieser Gelegenheit sollte vielleicht auch noch einmal darauf hingewiesen, dass eine Liste mit vohandenen Pässen im Verein nicht immer gleich bedeutet, dass auch all diese Spieler verfügbar sind. Vielleicht sollte der Verband sein beharrliches Drängen auf ein solche Liste einmal überdenken.

Doch nun zum Kurzabriss des Spieles: Jenapharm stellte sich - schon allein aufgrund der personellen Situation - taktisch sehr defensiv ein und überließ Thüringen Jena komplett das Spiel. Die zentrale und überragende Rolle in diesem System spielten dabei die zwei aufgestellten Sechser Kirscht und Endler. Generell schaffte es die gesamte Pharmer Mannschaft durch cleveres Agieren und Verschieben, der Abwehr ein überraschend einfachen Nachmittag zu ermöglichen.

Saison 2018/2019 - Regionalpokal - Qualifikationsrunde

05.08.2018 | 14:00 Uhr
SV Eintracht Camburg II - SV Jenapharm 2:4 n.E. (0:0, 1:1, 1:1, 1:1) - Mit einem Kraftakt schaffte der SVJ den Einzug in die 1. Runde des Regionalpokals. 
Der Treffer kurz vor Schluss durch Endler reichte nicht, da die Camburger noch kurz vor Schluss ausgleichen konnten. Die Verlängerung brachte auch keine Entscheidung.
Im Elfmeterschießen trafen alle Chemiker, währen drei von vier Camburger Schützen verfehlten bzw. Zangenfeind den entscheidenden letzten Elfmeter gegen Hüttich hielt.
In Runde trifft der SVJ nun auf die 2. Mannschaft des SV Gräfenwarth.
Bilder auf der Folgeseite...

SV Eintracht Camburg II - SV Jenapharm 2:4 n.E. (0:0, 1:1, 1:1, 1:1)

Mit einem Kraftakt schaffte der SVJ den Einzug in die 1. Runde des Regionalpokals. 

Der Treffer kurz vor Schluss durch Endler reichte nicht, da die Camburger noch kurz vor Schluss ausgleichen konnten. Die Verlängerung brachte auch keine Entscheidung.

Im Elfmeterschießen trafen alle Chemiker, währen drei von vier Camburger Schützen verfehlten bzw. Zangenfeind den entscheidenden letzten Elfmeter gegen Hüttich hielt.

In Runde trifft der SVJ nun auf die 2. Mannschaft des SV Gräfenwarth.

Bilder auf der Folgeseite...

 
Hintergrund01
_DSC4192a
_DSC2724
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok