• Slide-11
  • Slide-12
  • Slide-13
  • Slide-14
  • Slide-02
  • Slide-03
  • Slide-04
  • Slide-05
  • Slide-06
  • Slide-07
  • Slide-08
  • Slide-10

April - Oktober 2017

Alte Herren ... Jenapharm fegt Buttstädt vom Platz

Nach dem Auswärtssieg in Ilmenau wollte Jenapharm natürlich an die Leistung aus der Vorwoche anknüpfen. Mit Buttstädt kam da ein vermeintlich starker Gegner nach Jena. Das im Mai angesetzte Hinspiel in Buttstädt konnte ja wegen Unwetter nicht stattfinden. Mit leichter Verspätung trafen die Gäste in Jena ein. Der Anpfiff durch Schiedsrichter Lambrecht erfolgte erst gegen 19:15 Uhr.

Alte Herren ... zurück in der Erfolgsspur - oder "Langguth bittet zum Tanz"

Nach der ungewohnten Niederlagenserie der vergangenen Wochen konnten die AH einen verdienten Auswärtssieg bei Germania Ilmenau feiern. Im Vorjahr unterlag man noch knapp und etwas unglücklich mit 2:3 Toren. Doch in diesem Jahr sollte sich das Blatt wenden. An der Aufstellung wurde wieder bis zum Schluss gebastelt, denn erst am Donnerstag stand der endgültige Kader fest.

Alte Herren ... Negativserie reißt nicht ab

Nach den Niederlagen gegen SGR und den Grasshoppern konnte Jenapharm nach 2-wöchiger Spielpause die Negativserie leider nicht stoppen. Auf dem Spielplan stand ein zweites Mal in dieser Saison die Partie gegen Grün Weiß Stadtroda. Das Spiel sollte eigentlich auf dem heimischen Kunstrasen in Winzerla stattfinden, doch SRO hatte angeboten bei entsprechenden Witterungsbedingungen ein zweites Mal in SRO auf Rasen zu spielen. Das Wetter war bestens und die Platzbedingungen überragend. So fand die Begegnung also ein zweites Mal in SRO statt.

Alte Herren ... Grasshoppers mit geglückter Revanche

Am Freitag kam es zur Neuauflage des Prestigeduells gegen die Grasshoppers Jena 06. Im Vorjahr konnte Jenapharm ja glänzen, und die Hoppers erstmals und sogar sehr deutlich bezwingen. Somit musste man damit rechnen, dass die Grasshoppers die Sache heute sehr ernst nehmen würden, um die Schmach vom Vorjahr vergessen zu machen. 

Alte Herren ... SGR überrollt AH

Nach wenigen gespielten Sekunden ging die SGR schon in Führung. Ungewohntes frühes Attackieren an der eigenen Strafraumgrenze – das war man nicht gewohnt und damit hatte man auch nicht wirklich gerechnet. 

Alte Herren ... Meusel hält seinen Kasten sauber

So ein Derby ist doch immer wieder etwas Besonderes. So auch am vergangenen Freitag, als die Alten Herren von Jenapharm wieder einmal mit dem SV Jena Zwätzen die Klingen kreuzten. Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr standen sich die Teams gegenüber.

Alte Herren ... Kraftsdorfer SV sucht neuen Torhüter

Am vergangenen Freitag ging es wie angekündigt zum Kraftsdorfer SV. Der zur Verfügung stehende Kader war um einiges zusammengeschrumpft. So standen Meyer – Leib – Hermi U. – Schliebs - Feldmann und Malek nicht zur Verfügung. Kurzfristig sagte noch Ferizi seine Teilnahme zu – besten Dank schon mal dafür.

Somit standen folgende Sportler in der Startformation: Schneider J. – Thalmann – Drothen – Strauß – Schwaiger – Kraft – Schmidt – Scholz – Villwock - Hermi K. – Langguth. Meusel, Ferizi und Eberhardt nahmen zunächst auf der Bank Platz. Kurz nach Anpfiff erreichte auch noch Heiko Schneider den Spielort. Er war direkt aus Basel angereist. Die Kraftsdorfer, aus meiner Sicht sehr ordentlich besetzt, liefen in aggressiv giftig gelb-grünen Dressen auf. Der Rasenplatz war in einem ordentlichen Zustand und gut zu bespielen.

Alte Herren ... weiter in der Erfolgsspur

Am vergangenen Freitag stand man, nun mittlerweile zum dritten Mal in diesem Jahr, dem SV Schmölln gegenüber. Der Kader hatte sich gegenüber der Vorwoche ein wenig verändert. So standen die Hermi - Brothers, Schwaiger, Feldmann und Schliebs nicht zur Verfügung. Trotzdem konnte eine schlagfertige Truppe auf den Platz geschickt werden. Leider musste man auf den Kunstrasenplatz ausweichen und konnte nicht wie gehofft auf dem gut gepflegten Rasenplatz auflaufen.

Alte Herren ... erfolgreich auch bei Dauerregen

Im Vorjahr kam Jenapharm bei dem erstmaligen Aufeinandertreffen in Gräfenroda nicht über ein Unentschieden hinaus. Man wollte den Schwung aus der Vorwoche mitnehmen und auswärts weiter erfolgreich sein. An dem mehr als ausreichenden Kader sollte es auf jeden Fall nicht scheitern, denn mit 4 Wechselspielern für das Feld war man überdurchschnittlich gut aufgestellt:

Alte Herren ... Rückrundenauftakt nach Maß (und mit Schnitzel)

Man konnte es die letzten Tage förmlich spüren … die Vorfreude aber auch die Anspannung stieg vor dem seit langem herbeigesehnten Rückrundenstart merklich an. Trainer und Verantwortliche aber auch die Spieler wissen noch nicht so recht wo man steht. Aber das ist alles Makulatur, denn pünktlich 16:45 Uhr setzte sich der Pharmer-Edelfußball-Tross zum Auswärtsspiel nach Neustadt in Bewegung.

 
 
 
_DSC4192a
_DSC2724
Hintergrund01