• Slide-11
  • Slide-12
  • Slide-13
  • Slide-14
  • Slide-02
  • Slide-03
  • Slide-04
  • Slide-05
  • Slide-06
  • Slide-07
  • Slide-08
  • Slide-10

Spielberichte 2017/2018

Saison 2017/18 | KOL
14. Spieltag
18.11.2017 | 15:00 Uhr
SV Jenapharm - SG Ranis/Krölpa 7:0 (2:0) - Die Tormaschine rollt weiter - Chemiker on fire
Der SV Jenapharm präsentiert sich in einer sehr guten Form, zeigt dem nächsten Gegner mit einem klaren Ergebnis die Grenzen auf und erzielte das 18. Tor in den letzten drei Spielen. Dabei deuteten die Vorzeichen zunächst nicht unbedingt auf einen solch klaren Sieg hin. Im Gegensatz zum Spiel der letzten Woche musste die Startelf auf 7 Positionen umgestellt werden. Mit den Gebrüdern Breuer, Kraus, Habereder, Niebiossa, Gottwald, Hafner und Witzenhausen fehlten Kräfte des letzten Wochenendes. Die gute Qualität im Kader wusste diese Ausfälle allerdings heute gut zu kompensieren. Dabei schnürte Jünemann erneut einen Doppelpack und Sturm konnte nach längerer Muskelverletzung ebenfalls wieder treffen. Zusätzlich trugen sich Kreilkamp, Schäfer, Ziegler und Czuppon in die Torliste ein

SV Jenapharm - SG Ranis/Krölpa 7:0 (2:0)

Die Tormaschine rollt weiter - Chemiker on fire

Der SV Jenapharm präsentiert sich in einer sehr guten Form, zeigt dem nächsten Gegner mit einem klaren Ergebnis die Grenzen auf und erzielte das 18. Tor in den letzten drei Spielen. Dabei deuteten die Vorzeichen zunächst nicht unbedingt auf einen solch klaren Sieg hin. Im Gegensatz zum Spiel der letzten Woche musste die Startelf auf 7 Positionen umgestellt werden. Mit den Gebrüdern Breuer, Kraus, Habereder, Niebiossa, Gottwald, Hafner und Witzenhausen fehlten Kräfte des letzten Wochenendes. Die gute Qualität im Kader wusste diese Ausfälle allerdings heute gut zu kompensieren. Dabei schnürte Jünemann erneut einen Doppelpack und Sturm konnte nach längerer Muskelverletzung ebenfalls wieder treffen. Zusätzlich trugen sich Kreilkamp, Schäfer, Ziegler und Czuppon in die Torliste ein

Saison 2017/18 | KOL
13. Spieltag
11.11.2017 | 14:00 Uhr
FV Rodatal Zöllnitz - SV Jenapharm 0:5 (0:2) - Klarer Auswärtserfolg in Zöllnitz - Pharmer Abschlussschwäche verhindert deutlicheres Ergebnis
Der klare 0:5 Auswärtserfolg beim FV Rodatal Zöllnitz ermöglicht das Aufschließen zum Tabellenführer, welcher gegen die Eintracht aus Camburg sich kurz vor Ende noch einen Punktgewinn sicherte. Am Samstag Nachmittag trafen für die Chemiker Kraus, Niebiossa, Czuppon, Gottwald und M.Breuer. Die Chemiker präsentierten sich beim Spiel gegen den Ball aktiv und aggressiv in den Zweikämpfen. Die Partie war mit einer gelben Karte für die Gastgeber eine stets faire und der Rasen trotz der widrigen Witterungsverhältnisse gut bespielbar.

FV Rodatal Zöllnitz - SV Jenapharm 0:5 (0:2)

Klarer Auswärtserfolg in Zöllnitz - Pharmer Abschlussschwäche verhindert deutlicheres Ergebnis

Der klare 0:5 Auswärtserfolg beim FV Rodatal Zöllnitz ermöglicht das Aufschließen zum Tabellenführer, welcher gegen die Eintracht aus Camburg sich kurz vor Ende noch einen Punktgewinn sicherte. Am Samstag Nachmittag trafen für die Chemiker Kraus, Niebiossa, Czuppon, Gottwald und M.Breuer. Die Chemiker präsentierten sich beim Spiel gegen den Ball aktiv und aggressiv in den Zweikämpfen. Die Partie war mit einer gelben Karte für die Gastgeber eine stets faire und der Rasen trotz der widrigen Witterungsverhältnisse gut bespielbar.

Saison 2017/18 | KOL
12. Spieltag
05.11.2017 | 14:00 Uhr
SV Jenapharm - SG SV Elstertal Silbitz II 6:1 (1:0) - Chemiker mit Kantersieg zum Spieltagsabschluss
Am 12. Spieltag an dem die Teams der oberen Tabellenhälfte gegen die Teams der unteren Tabellenhälfte spielten, bekamen es die Chemiker mit der SG SV Elstertal Silbitz II zu tun. Nachdem die ärgsten Konkurrenten teilweise mit deutlichen Siegen am Samstag vorlegten, mussten die Chemiker am Sonntag nachziehen. Mit einem am Ende deutlichen 6:1 Heimerfolg gelang dies den Chemikern beeindruckend. Im Mittelpunkt der Partie standen die Neuzugänge und ein Routinier, der gleich 3-fach netzte.

SV Jenapharm - SG SV Elstertal Silbitz II 6:1 (1:0)

Chemiker mit Kantersieg zum Spieltagsabschluss

Am 12. Spieltag an dem die Teams der oberen Tabellenhälfte gegen die Teams der unteren Tabellenhälfte spielten, bekamen es die Chemiker mit der SG SV Elstertal Silbitz II zu tun. Nachdem die ärgsten Konkurrenten teilweise mit deutlichen Siegen am Samstag vorlegten, mussten die Chemiker am Sonntag nachziehen. Mit einem am Ende deutlichen 6:1 Heimerfolg gelang dies den Chemikern beeindruckend. Im Mittelpunkt der Partie standen die Neuzugänge und ein Routinier, der gleich 3-fach netzte.

Saison 2017/18 | KOL
11. Spieltag
28.10.17 | 15:00 Uhr
FC Thüringen Jena - SV Jenapharm 1:1 (1:0) - Spannendes Stadtderby sieht keinen Sieger
Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel für die Chemiker, welche zu Anfang jeder Halbzeit einen Rückschlag hinnehmen mussten. In den gesamten 90 Minuten sah man erneut viel Kampf und weniger ansehnlichen Fußball beider Teams. Dabei boten beide Teams sehr unterschiedliche Leistungen in den jeweiligen Halbzeiten an. Am Ende ein für alle Beteiligten zwar unbefriedigendes Ergebnis, aber entsprechend der Leistungen folgerichtig

FC Thüringen Jena - SV Jenapharm 1:1 (1:0)

Spannendes Stadtderby sieht keinen Sieger

Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel für die Chemiker, welche zu Anfang jeder Halbzeit einen Rückschlag hinnehmen mussten. In den gesamten 90 Minuten sah man erneut viel Kampf und weniger ansehnlichen Fußball beider Teams. Dabei boten beide Teams sehr unterschiedliche Leistungen in den jeweiligen Halbzeiten an. Am Ende ein für alle Beteiligten zwar unbefriedigendes Ergebnis, aber entsprechend der Leistungen folgerichtig

Saison 2017/18 | KOL
10. Spieltag
22.10.2017 | 15:00 Uhr
SV Jenapharm - SV Eintracht Camburg 1:2 (1:2) - Tabellenführung zu Recht verpasst
Am 10. Spieltag der Kreisoberliga Jena-Saale-Orla mussten die Chemiker ihre 1. Saisonniederlage hinnehmen. Durch das Unentschieden des SV Schott Jena II in Hirschberg war die Rückeroberung der Tabellenspitze möglich. Wenn man das Spiel gegen Camburg betrachtet, muss man sich eingestehen, dass an diesem Tag zu wenig für Platz 1 geleistet worden ist.

SV Jenapharm - SV Eintracht Camburg 1:2 (1:2)

Tabellenführung zu Recht verpasst

Am 10. Spieltag der Kreisoberliga Jena-Saale-Orla mussten die Chemiker ihre 1. Saisonniederlage hinnehmen. Durch das Unentschieden des SV Schott Jena II in Hirschberg war die Rückeroberung der Tabellenspitze möglich. Wenn man das Spiel gegen Camburg betrachtet, muss man sich eingestehen, dass an diesem Tag zu wenig für Platz 1 geleistet worden ist.

Saison Saison 2017/18 | KOL
9. Spieltag
15.10.2017 | 15:00 Uhr
SG SV Grün-Weiss Tanna - SV Jenapharm 2:5 (0:2) - Pharm startet hellwach mit je einem Tor in beide Halbzeiten
Am 9. Spieltag wartete mit dem Auswärtsspiel bei den Aufsteigern aus Tanna ein besonderes Spiel für die Pharmer. Die Charakteristik bestimmte sich zum einen durch die Abwesenheit beider Trainer. Das Team wurde in der Woche wie auch am Spieltag durch Interimstrainer Balcerowski geführt. Zum anderen musste man sich auf den ausgesprochen kleinen Kunstrasen einstellen. Tanna konnte auf diesem in dieser Saison schon das eine oder andere überraschende Ergebnis einfahren, weswegen man gewarnt war und mit Vollgas in die Partie starten wollte, um seiner Favoritenrolle gerecht zu werden.

SG SV Grün-Weiss Tanna - SV Jenapharm 2:5 (0:2)

Pharm startet hellwach mit je einem Tor in beide Halbzeiten

Am 9. Spieltag wartete mit dem Auswärtsspiel bei den Aufsteigern aus Tanna ein besonderes Spiel für die Pharmer. Die Charakteristik bestimmte sich zum einen durch die Abwesenheit beider Trainer. Das Team wurde in der Woche wie auch am Spieltag durch Interimstrainer Balcerowski geführt. Zum anderen musste man sich auf den ausgesprochen kleinen Kunstrasen einstellen. Tanna konnte auf diesem in dieser Saison schon das eine oder andere überraschende Ergebnis einfahren, weswegen man gewarnt war und mit Vollgas in die Partie starten wollte, um seiner Favoritenrolle gerecht zu werden.

Saison 2017/2018 | Regionalpokal | AF

08.10.2017 | 14:00
SV 08 Rothenstein - SV Jenapharm 2:4 (1:3) - Schnelle Tore nach Rückstand ebnen den Einzug ins Pokal-Viertelfinale
Bei strömendem Regen begann die letzte von insgesamt 3 Kreisoberliga-internen Pokalpartien. Der SV Jenapharm musste erneut alle Kapazitäten ausschöpfen, um eine spielfähige Mannschaft zusammen zu bekommen, siegte am Ende dennoch und zieht ins Viertelfinale ein.

SV 08 Rothenstein - SV Jenapharm 2:4 (1:3)

Schnelle Tore nach Rückstand ebnen den Einzug ins Pokal-Viertelfinale

Bei strömendem Regen begann die letzte von insgesamt 3 Kreisoberliga-internen Pokalpartien. Der SV Jenapharm musste erneut alle Kapazitäten ausschöpfen, um eine spielfähige Mannschaft zusammen zu bekommen, siegte am Ende dennoch und zieht ins Viertelfinale ein.

Saison 2017/18 | KOL
8. Spieltag
03.10.2017 | 15:00 Uhr
SV Jenapharm - FSV Schleiz II | n. an. Gast - FSV Schleiz kann nicht antreten - Spiel wird für den SV Jenapharm gewertet
Das Spiel der Chemiker musste heute abgesagt werden. Die in den letzten Spielen ergebnismäßig arg gebeutelte Schleizer Reserve (0:5 gg. Hermsdorf, 0:8 gg. Moßbach) konnte heute nicht in Jena antreten und das Ligaspiel bestreiten. Die Wertung des Spiels für den SV Jenapharm ist erfolgt. Weiter geht es für die Chemiker dann am 08.10. im Kreispokal gegen den überraschend starken Aufsteiger und Favoritenschreck aus Rothenstein.

SV Jenapharm - FSV Schleiz II | n. an. Gast

FSV Schleiz kann nicht antreten - Spiel wird für den SV Jenapharm gewertet

Das Spiel der Chemiker musste heute abgesagt werden. Die in den letzten Spielen ergebnismäßig arg gebeutelte Schleizer Reserve (0:5 gg. Hermsdorf, 0:8 gg. Moßbach) konnte heute nicht in Jena antreten und das Ligaspiel bestreiten. Die Wertung des Spiels für den SV Jenapharm ist erfolgt. Weiter geht es für die Chemiker dann am 08.10. im Kreispokal gegen den überraschend starken Aufsteiger und Favoritenschreck aus Rothenstein.

Saison 2017/18 | KOL
6. Spieltag
23.09.2017 | 15:00 Uhr
SV Hermsdorf - SV Jenapharm 1:5 (0:4) - Erste Halbzeit garantiert Chemiker-Sieg
Ein am Ende deutlicher 5:1 Sieg über die Hermsdorfer-Elf besiegelt ein erfolgreiches Wochenende. Dabei stellte Jenapharm bereits in der ersten Halbzeit innerhalb von 20 Minuten die Uhr auf Sieg. Die Tore erzielten dabei Niebiossa (im Doppelpack), Schäfer, Ziegler und Breuer.

SV Hermsdorf - SV Jenapharm 1:5 (0:4)

Erste Halbzeit garantiert Chemiker-Sieg

Ein am Ende deutlicher 5:1 Sieg über die Hermsdorfer-Elf besiegelt ein erfolgreiches Wochenende. Dabei stellte Jenapharm bereits in der ersten Halbzeit innerhalb von 20 Minuten die Uhr auf Sieg. Die Tore erzielten dabei Niebiossa (im Doppelpack), Schäfer, Ziegler und Breuer.

Saison 2017/18 | KOL
5. Spieltag
17.09.2017 | 15 Uhr
SV Jenapharm - SV Moßbach 2:0 (0:0) - Chemiker feiern wichtigen Heimsieg
Am letzten Sonntag besiegte der SV Jenapharm mit dem SV Moßbach einen starken Mitkonkurrenten mit 2:0 durch Tore von Niebiossa und Czuppon. Im Gegensatz zu den letzten beiden Wochen steigerte sich die Mannschaft spielerisch und siegte am Ende aufgrund des größeren Chancenplus verdient. Die Gäste hatten an diesem Tag mit Torhüter Lange einen Mann zwischen den Pfosten, der in gleich einem halben Dutzend Szenen über sich hinaus gewachsen ist und seiner Mannschaft gleich mehrfach die Null rettete. Seine Vordermänner hätten es ebenfalls zu einem Treffer bringen können. Der agile Außenspieler Neupert sowie Jäger verzogen aus aussichtsreichen Positionen. Alles ist auch nochmal sehr gut im Spielbericht der Gäste nachzulesen, der an dieser Stelle folgt.

SV Jenapharm - SV Moßbach 2:0 (0:0)

Chemiker feiern wichtigen Heimsieg

Am letzten Sonntag besiegte der SV Jenapharm mit dem SV Moßbach einen starken Mitkonkurrenten mit 2:0 durch Tore von Niebiossa und Czuppon. Im Gegensatz zu den letzten beiden Wochen steigerte sich die Mannschaft spielerisch und siegte am Ende aufgrund des größeren Chancenplus verdient. Die Gäste hatten an diesem Tag mit Torhüter Lange einen Mann zwischen den Pfosten, der in gleich einem halben Dutzend Szenen über sich hinaus gewachsen ist und seiner Mannschaft gleich mehrfach die Null rettete. Seine Vordermänner hätten es ebenfalls zu einem Treffer bringen können. Der agile Außenspieler Neupert sowie Jäger verzogen aus aussichtsreichen Positionen. Alles ist auch nochmal sehr gut im Spielbericht der Gäste nachzulesen, der an dieser Stelle folgt.

 
 
 
Hintergrund01
_DSC4192a
_DSC2724