• Slide-02
  • Slide-03
  • Slide-04
  • Slide-05
  • Slide-06
  • Slide-07
  • Slide-08
  • Slide-09
  • Slide-10
Nächste Spiele
Sa, 13. September 2014 15:00
 
FV Rodatal Zöllnitz - SV Jenapharm
Sa, 13. September 2014 13:00
 
SV Eintracht Eisenberg II - SV Jenapharm II
Letzte Spiele
Sa, 30. August 2014 15:00
3 : 0
SV Jenapharm   VfB 09 Pößneck
Termine
Di., 02.09.2014, 18:00 - 20:00
Training
Do., 04.09.2014, 18:00 - 20:00
Training
Di., 09.09.2014, 18:00 - 20:00
Training
Do., 11.09.2014, 18:00 - 20:00
Training
Finde uns auf Facebook
 
Anmeldung

Startseite

  • Saison 2014/2015 KL
    3. Spieltag
    30.08.2014 | 13:00
    SV Jenapharm II - FSV Grün-Weiß Stadtroda II 3:0 (0:0) - Jenapharm:  Döring - Sperlich, Wileschek, Overbeck (GK), Krippendorf, Mohr (86. Bachmann), Hahn (GK), Lachmann (78. Krause), Conradt, Endler, Böhme
Stadtroda: Babke - Koch, Buchda, Föge, Heinze, Nührich, Grunert (65. Ohme), Krause, Bolte, Wittwer, Neukirch
Tore:1:0 Endler (42.)2:0 Hahn (46.)3:0 Böhme (72.)
Schiedsrichter: Thomas Morak (Jena) [Fulde; Schmidt]Zuschauer: 15
Erster Dreier für Team 1b
In der Wicküler-Arena trafen zwei Teams aufeinander, die beide versuchten mit taktischer Disziplin und viel Ballbesitz zum Erfolg zu kommen. Dementsprechend hielt sich die Zahl der Chancen auf beiden Seiten in Grenzen. Jenapharm machte die Räume in der ersten Halbzeit geschickt eng, so dass Stadtrodas immer wieder zum Rückpass gezwungen wurde. Eigene Chancen hatten Hahn, der nach einer Flanke den Ball knapp am langen Pfosten vorbei schob sowie Conradt, der mit viel Zuversicht einen Ball aus 25m direkt nahm, jedoch verzog.weiterlesen ...

    SV Jenapharm II - FSV Grün-Weiß Stadtroda II 3:0 (0:0)

    Jenapharm:  Döring - Sperlich, Wileschek, Overbeck (GK), Krippendorf, Mohr (86. Bachmann), Hahn (GK), Lachmann (78. Krause), Conradt, Endler, Böhme

    Stadtroda: Babke - Koch, Buchda, Föge, Heinze, Nührich, Grunert (65. Ohme), Krause, Bolte, Wittwer, Neukirch

    Tore:
    1:0 Endler (42.)
    2:0 Hahn (46.)
    3:0 Böhme (72.)

    Schiedsrichter: Thomas Morak (Jena) [Fulde; Schmidt]
    Zuschauer: 15

    Erster Dreier für Team 1b

    In der Wicküler-Arena trafen zwei Teams aufeinander, die beide versuchten mit taktischer Disziplin und viel Ballbesitz zum Erfolg zu kommen. Dementsprechend hielt sich die Zahl der Chancen auf beiden Seiten in Grenzen. Jenapharm machte die Räume in der ersten Halbzeit geschickt eng, so dass Stadtrodas immer wieder zum Rückpass gezwungen wurde. Eigene Chancen hatten Hahn, der nach einer Flanke den Ball knapp am langen Pfosten vorbei schob sowie Conradt, der mit viel Zuversicht einen Ball aus 25m direkt nahm, jedoch verzog.

  • Saison 2014/2015 KOL
    3. Spieltag
    30.08.2014 | 15:00
    SV Jenapharm - VfB Pößneck 3:0 (1:0) - Jenapharm: Vorbrink - Neuber, Gärtner (93. Döring), Kirscht , Czernetzki (GK), Moritz, Habereder, Worm (RK), Balcerowski (79. Mac Ciarnain), Müller II (GK/75. Föhre)
Pößneck: Gebel - J. Taudte (GK), Cezary, Bechstein (70. Götze), Schnabelbrauch, Gruner, Neuman, F. Taudte (GRK), Thurmann (GK/62. Hellwig), Rossner, Chomiuk (GK/81. Larose)
Tore:1:0 Worm (34.)2:0 Worm (56.)3:0 Müller (67.)
Zuschauer: 40Schiedsrichter: Tobias Weber (Jena) [Mazur; Haag]
3. Dreier im 3. Spiel - Und trotzdem ein Spiel zum schnellen Vergessen
Von den 90 Spielminuten stand das Trainerduo Kulb/Ganz gefühlte 80 Minuten am Spielfeldrand und schüttelte den Kopf. Grund war der hektische Charakter des Spieles, welcher sich von der ersten bis zur letzten Minute durchzog. Schiedsrichter Weber hatte einen sehr schweren Stand und am Ende muss man sogar noch froh sein, dass er den Mannschaften die Möglichkeit gab, mit jeweils 10 Spielern vom Feld zu gehen.weiterlesen ...

    SV Jenapharm - VfB Pößneck 3:0 (1:0)

    Jenapharm: Vorbrink - Neuber, Gärtner (93. Döring), Kirscht , Czernetzki (GK), Moritz, Habereder, Worm (RK), Balcerowski (79. Mac Ciarnain), Müller II (GK/75. Föhre)

    Pößneck: Gebel - J. Taudte (GK), Cezary, Bechstein (70. Götze), Schnabelbrauch, Gruner, Neuman, F. Taudte (GRK), Thurmann (GK/62. Hellwig), Rossner, Chomiuk (GK/81. Larose)

    Tore:
    1:0 Worm (34.)
    2:0 Worm (56.)
    3:0 Müller (67.)

    Zuschauer: 40
    Schiedsrichter: Tobias Weber (Jena) [Mazur; Haag]

    3. Dreier im 3. Spiel - Und trotzdem ein Spiel zum schnellen Vergessen

    Von den 90 Spielminuten stand das Trainerduo Kulb/Ganz gefühlte 80 Minuten am Spielfeldrand und schüttelte den Kopf. Grund war der hektische Charakter des Spieles, welcher sich von der ersten bis zur letzten Minute durchzog. Schiedsrichter Weber hatte einen sehr schweren Stand und am Ende muss man sogar noch froh sein, dass er den Mannschaften die Möglichkeit gab, mit jeweils 10 Spielern vom Feld zu gehen.

  • Knuddel Cup 2014 - Die WM ist vorbei, nun folgt erst das wirklich wichtige Turnier in diesem Fußballsommer: der "Knuddel Cup".
Inzwischen bereits zur Tradition geworden, richtet die "Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V." unter tüchtiger Mithilfe des SV Jenapharm das Turnier für die Kleinsten unter uns aus. Über zahlreichen Besuch freuen sich natürlich alle, aber am meisten die Mannschaften der Kinder, die mal wieder den Ärzten und Eltern vor großem Publikum zeigen wollen, dass sie die besseren Fußballer sind. 
Und auch diesmal wird wieder fleißig um Tore und natürlich um den Turniersieg gekickt. Wieder dabei sind folgende Mannschaften:

Pa­ti­enten (ak­tu­elle und am­bu­lante)
die Ärzte der Kin­der­krebs­sta­tion
El­tern
Ge­schwister und 
eine Aus­wahl­mann­schaft der Schwes­tern und Pfleger der Kin­der­krebs­sta­tion.
weiterlesen ...

    Knuddel Cup 2014

    Die WM ist vorbei, nun folgt erst das wirklich wichtige Turnier in diesem Fußballsommer: der "Knuddel Cup".

    Inzwischen bereits zur Tradition geworden, richtet die "Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V." unter tüchtiger Mithilfe des SV Jenapharm das Turnier für die Kleinsten unter uns aus. Über zahlreichen Besuch freuen sich natürlich alle, aber am meisten die Mannschaften der Kinder, die mal wieder den Ärzten und Eltern vor großem Publikum zeigen wollen, dass sie die besseren Fußballer sind. Zunge raus

    Und auch diesmal wird wieder fleißig um Tore und natürlich um den Turniersieg gekickt. Wieder dabei sind folgende Mannschaften:

    • Pa­ti­enten (ak­tu­elle und am­bu­lante)
    • die Ärzte der Kin­der­krebs­sta­tion
    • El­tern
    • Ge­schwister und
    • eine Aus­wahl­mann­schaft der Schwes­tern und Pfleger der Kin­der­krebs­sta­tion.
 
 
 
_DSC2724
_DSC4192a