• Slide-02
  • Slide-03
  • Slide-04
  • Slide-05
  • Slide-06
  • Slide-07
  • Slide-08
  • Slide-09
  • Slide-10
Nächste Spiele
Sa, 22. November 2014 14:00
 
SV Jenapharm - FSV Hirschberg
Sa, 29. November 2014 12:00
 
SV Jenapharm II - SV Jena-Zwätzen II
Letzte Spiele
Sa, 15. November 2014 14:00
0 : 0
FC Thüringen Jena   SV Jenapharm
Sa, 15. November 2014 14:00
2 : 1
SV 08 Rothenstein   SV Jenapharm II
Termine
Sa., 22.11.2014
Geb. Stefan Huke
So., 23.11.2014
Geb. Philip Gärtner
Mo., 24.11.2014
Geb. Sven Conradt
Di., 25.11.2014, 19:30 - 21:00
Training
Sa., 03.01.2015, 14:00 - 18:00
HKM Vorrunde SVJ II
Ort: Eisenberg
So., 04.01.2015, 14:00 - 18:00
HLM Vorrunde SVJ I
Ort: Kahla
So., 11.01.2015, 14:00 - 18:00
HKM Vorrunde SVJ I
Ort: Eisenberg
Sa., 31.01.2015, 12:00 - 13:45
Testspiel: SV SCHOTT II - SVJ I
Ort: Oberaue - Kunstrasen
Sa., 07.02.2015, 09:30 - 13:30
Futsal-Meisterschaft
Ort: Kahla
Finde uns auf Facebook
 
Anmeldung

Startseite

  • Saison 2014/2015 KOL
    13. Spieltag
    15.11.2014 | 14:00
    FC Thüringen Jena - SV Jenapharm 0:0 (0:0) - Thür. Jena: Haase - Kleinschmidt, Enders (GK), Krieg, Breckner (82. Rudakoff), Osterbrink, Schlegel (GK), Henze, Wipf, Zinke, Metzner
Jenapharm: Witzenhausen - Busch, Czernetzki (76. Balcerowski), Karadzi (GK/RK), Malek (RK), Moritz, Strzebin, Habereder, Worm, Ziegler, Müller II
Tore:Fehlanzeige
Schiedsrichter: Thomas Morak (Jena) [Bräutigam; Riedel]Zuschauer: 95
Keine Tore im Spitzenspiel
Jena. In einem typischen Spitzenspiel trennten sich der Tabellenführer und der Tabellendritte mit einem torlosen Remis. In einer chancenarmen Partie auf hohem Niveau besaß der FC Thüringen Jena die größeren Spielanteile, musste aber hellwach sein, um den stets gefährlichen Gästen nicht ins offene Messer zu laufen.weiterlesen ...

    FC Thüringen Jena - SV Jenapharm 0:0 (0:0)

    Thür. Jena: Haase - Kleinschmidt, Enders (GK), Krieg, Breckner (82. Rudakoff), Osterbrink, Schlegel (GK), Henze, Wipf, Zinke, Metzner

    Jenapharm: Witzenhausen - Busch, Czernetzki (76. Balcerowski), Karadzi (GK/RK), Malek (RK), Moritz, Strzebin, Habereder, Worm, Ziegler, Müller II

    Tore:
    Fehlanzeige

    Schiedsrichter: Thomas Morak (Jena) [Bräutigam; Riedel]
    Zuschauer: 95

    Keine Tore im Spitzenspiel

    Jena. In einem typischen Spitzenspiel trennten sich der Tabellenführer und der Tabellendritte mit einem torlosen Remis. In einer chancenarmen Partie auf hohem Niveau besaß der FC Thüringen Jena die größeren Spielanteile, musste aber hellwach sein, um den stets gefährlichen Gästen nicht ins offene Messer zu laufen.

  • Saison 2014/2015 KOL
    12. Spieltag
    07.11.2014 | 14:00
    SV Jenapharm - TSV 1860 Ranis 3:2 (2:0) - Jenapharm: Witzenhausen - Busch, Föhre, Karadzi (GK/80. Kirscht), Malek, Moritz, Strzebin, Habereder (80. Kubatzki), Müller I, Ziegler, Müller II (66. Czernetzki)
Ranis: Böhme - Kühn , Wieden, Querengässer (58. Schubert/GK), Pechmann, Klett, Heidrich, Doutheil (66. Franke), Molle, Ludwig, Brei
Tore:1:0 Ziegler (15.)2:0 Ziegler (38.)3:0 Müller I (52.)3:1 Brei (85.)3:2 Klett (88.)
Schiedsrichter: Dieter Fuldner (Bad Lobenstein) [Anisch; Söll]Zuschauer: 20
Sieg ohne große Brillanz und zum Ende mit zu leichtfertigen Gegentoren
"3 Punkte, Mund abputzen, weiter geht's." So lautet das Fazit nach einem Spiel, was der SV Jenapharm mit 3:0 führte und am Ende noch einmal unnötig spannend machte.
Zu Beginn sah man gut eingestellte Raniser und einen schlechten Spielaufbau der Chemiker, welche sich in der Defensive zudem zu viele Fehler erlaubten.weiterlesen ...

    SV Jenapharm - TSV 1860 Ranis 3:2 (2:0)

    Jenapharm: Witzenhausen - Busch, Föhre, Karadzi (GK/80. Kirscht), Malek, Moritz, Strzebin, Habereder (80. Kubatzki), Müller I, Ziegler, Müller II (66. Czernetzki)

    Ranis: Böhme - Kühn , Wieden, Querengässer (58. Schubert/GK), Pechmann, Klett, Heidrich, Doutheil (66. Franke), Molle, Ludwig, Brei

    Tore:
    1:0 Ziegler (15.)
    2:0 Ziegler (38.)
    3:0 Müller I (52.)
    3:1 Brei (85.)
    3:2 Klett
     (88.)

    Schiedsrichter: Dieter Fuldner (Bad Lobenstein) [Anisch; Söll]
    Zuschauer: 20

    Sieg ohne große Brillanz und zum Ende mit zu leichtfertigen Gegentoren

    "3 Punkte, Mund abputzen, weiter geht's." So lautet das Fazit nach einem Spiel, was der SV Jenapharm mit 3:0 führte und am Ende noch einmal unnötig spannend machte.

    Zu Beginn sah man gut eingestellte Raniser und einen schlechten Spielaufbau der Chemiker, welche sich in der Defensive zudem zu viele Fehler erlaubten.

 
 
 
_DSC4192a
_DSC2724