• Slide-02
  • Slide-03
  • Slide-04
  • Slide-05
  • Slide-06
  • Slide-07
  • Slide-08
  • Slide-09
  • Slide-10
Nächste Spiele
So, 05. Oktober 2014 15:00
 
SV 1910 Kahla - SV Jenapharm
Sa, 11. Oktober 2014 13:00
 
SV Jenapharm II - FV Bad Klosterlausnitz
Letzte Spiele
Sa, 27. September 2014 15:00
3 : 1
SV Jenapharm   SV Moßbach
Sa, 27. September 2014 15:00
0 : 4
TSV Königshofen   SV Jenapharm II
Termine
Di., 30.09.2014
Geb. Matthias Prause
Di., 30.09.2014, 18:00 - 20:00
Training
Do., 02.10.2014, 18:00 - 20:00
Training
Sa., 04.10.2014
Geb. Jens Moritz
Finde uns auf Facebook
 
Anmeldung

Startseite

  • Saison 2014/2015 Köstritzer Regionalpokal | KOL
    2. Runde | 6. Spieltag
    27.09.2014 | 15:00
    SV Jenapharm - SV Moßbach 3:1 (1:0) - Jenapharm: Witzenhausen - Busch (GK), Neuber, Czernetzki, Föhre, Moritz, Worm, Habereder, Streben, Ziegler (90. Kubatzki), Müller II (86. Mac Ciarnain)
Moßbach: Stünde - Jäger (GK), Herzog,  Rocktäschel (GK), Güdter, Nitschke, Lukes, Hoffmann (GK/82. Wieduwilt), Plietzsch (72. Zwingelberg), Köhler, Heinz (GK/65. Frick)
Tore:1:0 Strzebin (45.)
2:0 Ziegler (56./FE)
2:1 Nitschke (85.)
3:1 Ziegler (90.)
Zuschauer: 25Schiedsrichter: Andreas Liebig (Gera) [Fischer; Bock]
Fluch gebrochen, verdiente 3 Punkte und in der 3. Runde des Pokals
Spiele gegen den SV Moßbach waren in den letzten drei Spielzeiten nicht unbedingt die Lieblingsbegegnungen des SV Jenapharm, dies musste sich allerdings am Sonnabend in der Oberaue ändern, da man doch Punkt- und Pokalspiel auf einen Termin gelegt hatte. Grund hierfür waren schlicht und ergreifen Kosten und Zeit, da der SV Moßbach die Reise nach Jena am kommenden Donnerstag noch einmal hätte antreten müssen. So wollte man sich den Sprit und die Zeit am 25. Tag der deutschen Einheit sparen.Obwohl beide Mannschaften in den letzten Wochen nicht unbedingt mit gesunden und fitten Spieler gesegnet waren, konnte Trainer Thomas Kulb wenigstens auf die von einer Krankheit wiedergenesenen Neuber und Czernetzki zurückgreifen, dafür erwischte es allerdings Freitagabend ausgerechnet noch den extra aus Stuttgart angereisten Gärtner.
Im Spiel war von Anfang an Feuer, da beide Teams wussten, dass es um einiges geht. Jenapharm mit den deutlich größeren Spielanteilen und Moßbach eher defensiv eingestellt, so sahen die ersten 45 Minuten aus. Auch wenn der SV Jenapharm das Spiel machte, musste man immer wieder auf die gefährlichen Konter der guten Moßbacher Offensive achten, was das Spiel auch zeigte. Doch Schritt für Schritt...weiterlesen ...

    SV Jenapharm - SV Moßbach 3:1 (1:0)

    Jenapharm: Witzenhausen - Busch (GK), Neuber, Czernetzki, Föhre, Moritz, Worm, Habereder, Streben, Ziegler (90. Kubatzki), Müller II (86. Mac Ciarnain)

    Moßbach: Stünde - Jäger (GK), Herzog,  Rocktäschel (GK), Güdter, Nitschke, Lukes, Hoffmann (GK/82. Wieduwilt), Plietzsch (72. Zwingelberg), Köhler, Heinz (GK/65. Frick)

    Tore:
    1:0 Strzebin (45.)
    2:0 Ziegler (56./FE)
    2:1 Nitschke (85.)
    3:1 Ziegler (90.)

    Zuschauer: 25
    Schiedsrichter: Andreas Liebig (Gera) [Fischer; Bock]

    Fluch gebrochen, verdiente 3 Punkte und in der 3. Runde des Pokals

    Spiele gegen den SV Moßbach waren in den letzten drei Spielzeiten nicht unbedingt die Lieblingsbegegnungen des SV Jenapharm, dies musste sich allerdings am Sonnabend in der Oberaue ändern, da man doch Punkt- und Pokalspiel auf einen Termin gelegt hatte. Grund hierfür waren schlicht und ergreifen Kosten und Zeit, da der SV Moßbach die Reise nach Jena am kommenden Donnerstag noch einmal hätte antreten müssen. So wollte man sich den Sprit und die Zeit am 25. Tag der deutschen Einheit sparen.

    Obwohl beide Mannschaften in den letzten Wochen nicht unbedingt mit gesunden und fitten Spieler gesegnet waren, konnte Trainer Thomas Kulb wenigstens auf die von einer Krankheit wiedergenesenen Neuber und Czernetzki zurückgreifen, dafür erwischte es allerdings Freitagabend ausgerechnet noch den extra aus Stuttgart angereisten Gärtner.

    Im Spiel war von Anfang an Feuer, da beide Teams wussten, dass es um einiges geht. Jenapharm mit den deutlich größeren Spielanteilen und Moßbach eher defensiv eingestellt, so sahen die ersten 45 Minuten aus. Auch wenn der SV Jenapharm das Spiel machte, musste man immer wieder auf die gefährlichen Konter der guten Moßbacher Offensive achten, was das Spiel auch zeigte. Doch Schritt für Schritt...

  • Saison 2014/2015 | KL
    5. Spieltag
    20.09.2014 | 15:00
    SV Jenapharm II - SV Bucha 2:3 (0:2) - Jenapharm:  Witzenhausen - Döring (GK), Wileschek, Overbeck, Krippendorf, Conradt, Krause, Lachmann (68. Döpel), Endler, Kammer (85. Bachmann), Böhme
Bucha: Martin - Moll, Literski, Kipker, Rau, Müller, Glänzel (90. Sickert), Johne, Stabs (GK), Rosenhan, Bokla (GK)
Tore:0:1 Glänzel (1.)0:2 Rau (30.)1:2 Conradt (51.)1:3 Rau (66.)2:3 Wileschek (78.)
Schiedsrichter: Karsten Raue (Jena) [Eddel; Möbius]Zuschauer: 10
Team 1b verschläft die 1. Hälfte!
Die Zuschauer in der WickülerArena zu Winzerla hatten gerade erst auf der Haupttribüne Platz genommen, da konnten die zahlenmäßig überlegenen Buchaer Fans bereits jubeln. Pharm ist weit aufgerückt, ein langer Ball über die rechte Seite kann erlaufen werden, den Pass in die Mitte wollen weder Krippendorf noch Overbeck klären, Glänzel lässt Döring aussteigen und schiebt locker aus 7 m zur Buchaer Führung ein. Eine kalte Dusche für die Prause-Elf, die sich so schnell davon nicht erholen sollte. weiterlesen ...

    SV Jenapharm II - SV Bucha 2:3 (0:2)

    Jenapharm:  Witzenhausen - Döring (GK), Wileschek, Overbeck, Krippendorf, Conradt, Krause, Lachmann (68. Döpel), Endler, Kammer (85. Bachmann), Böhme

    Bucha: Martin - Moll, Literski, Kipker, Rau, Müller, Glänzel (90. Sickert), Johne, Stabs (GK), Rosenhan, Bokla (GK)

    Tore:
    0:1 Glänzel (1.)
    0:2 Rau (30.)
    1:2 Conradt (51.)
    1:3 Rau (66.)
    2:3 Wileschek (78.)

    Schiedsrichter: Karsten Raue (Jena) [Eddel; Möbius]
    Zuschauer: 10

    Team 1b verschläft die 1. Hälfte!

    Die Zuschauer in der WickülerArena zu Winzerla hatten gerade erst auf der Haupttribüne Platz genommen, da konnten die zahlenmäßig überlegenen Buchaer Fans bereits jubeln. Pharm ist weit aufgerückt, ein langer Ball über die rechte Seite kann erlaufen werden, den Pass in die Mitte wollen weder Krippendorf noch Overbeck klären, Glänzel lässt Döring aussteigen und schiebt locker aus 7 m zur Buchaer Führung ein. Eine kalte Dusche für die Prause-Elf, die sich so schnell davon nicht erholen sollte. 

  • Alte Herren ... mit erster Saisonniederlage 2014

    Alte Herren  … scheitern erneut an den Grashoppern

    … wie schon im vergangenen Spieljahr unterlagen die Alten Herren dem Team der Grashoppers Jena mit 5:3 Toren, exakt das gleiche Ergebnis aus dem Vorjahr. Obwohl für Jenapharm reichlich Chancen vorhanden waren, wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Und das wäre am Chancenvergleich über den Spielverlauf gemessen auch gerecht gewesen. Jenapharm fast in Topbesetzung: (es fehlten nur Hermi K. und Becker) ...

 
 
 
_DSC4192a
_DSC2724